Pflegeheim "Julius-Lange-Villa" in Waltersdorf

Erbaut wurde das Heim kurz nach der Jahrhundertwende (19.JH) und wurde als Wohnsitz des Fabrikanten Julius Lange genutzt.

In den neunziger Jahren wurde die Villa zu Hotel und Restaurant umgebaut und als dieses genutzt. Im Jahr 2013 und 2014wurde das Haus zum Betrieb eines Pflegeheim umgebaut und seit dem 01.09.2014 als Pflegeheim geführt.
Die Einrichtung ist seit der Eröffnung in privater Trägerschaft, am 16.04.2015 erfolgte ein Trägerwechsel so dass die Einrichtung von der LH Betreuungs- und Pflege GmbH betrieben wird.

Die Betreuung der Bewohner erfolgt über 4 Etagen in 6 Einzel- und 9 Doppelzimmern.

Des Weiteren können die Bewohner des Hauses den Speisesaal, den Aufenthaltsraum, sowie bei schönem Wetter die Terrasse und einen gepflegten Garten mit entsprechenden Sitz- und Ruhemöbeln nutzen.
Die Bewohnerzimmer sind mit heimeigenem Pflege- und Wohnmobiliar in angemessenem Zustand ausgestattet.

Selbstverständlich kann das zur Verfügung gestellte Zimmer nach Absprach mit der Heimleitung mit eigenen Kleinmöbeln und persönlichen Gegenständen, je nach den individuellen Wünschen nach Wohnlichkeit und Privatheit der Bewohner ausgestattet werden.

Die Wohn- und Gemeinschaftsräume sind an die Fernseh- und Rundfunkanlage des Ortes angeschlossen. Auch die Nutzung eines eigenen Telefons im Zimmer ist möglich.
Bei abgesicherter Betreuung können die Seniorinnen und Senioren ihre liebgewonnenen Kleintiere mitbringen.

Unsere Einrichtung ist mit einer Schwesternrufanlage für die Bewohner ausgestattet.

Die Julius-Lange-Villa ist ein offenes Haus und wir fördern die Kontakte sowohl nach innen als auch nach außen. Daher begrüßen wir es sehr, wenn Angehörige, ehemalige Nachbarn und wichtige Bezugspersonen weiterhin zum Leben der älteren Damen und Herren gehören. Wir pflegen ein vertrauernsvolles Miteinander und setzen auf das Engagement unserer Bewohner.
Es ist keine Verpflichtung, aber gerne können die Bewohner und deren Angehörige ihre Ideen und Anregungen einbringen.